Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/psychonudel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Psychokids on tour...

gut, bevor ich zum punkt komme möchte ich die letzten tage schemenhaft umreißen... aber auh nur das wichtigste!

letztes wochenende war seltsam... ich hatte aus gründen, die mir jetzt zu lang zum niederschreiben sind voll streß mit dem werten herrn W.  das hat mich schon ziemcih runtergezogen... schreklich, dabei müsste man meinen, dass freundschaften einem das leben leichter machen!

ja, und mit B. is halt auch so ne sache.. das mit der blonden schlampe hat sich jetzt endgültig erledigt, diesmal weiß ich es unter anderem von ihm, also ist jeglicher zweifel ausgeschlossen. oich schreib jetztz schon seit einieger zeit mit ihm, aber diese mal uns betreffend. wir sind am samstag verabredet um diese ganze sache auch mal vernünftig zu klären.. daran scheint er sehr interessiert zu sein, nicht zu letzt weil ein freund von mir ihmschlägen gedroht hat falls er es nicht tut... naja, jedes glück bracuht so ne art schubser! :D aber ich habe angst davor, mit ihm ehrlich über meien gefühle zu reden...es ist immer ein großes risiko sich einem menschen derart zu öffnen... abber ich denke alles ander wäre noch kontraproduktiver für meien gesamtsituation. also werde ich meine eier suchen und die sache angehen.. (für alle die sich jetzt wundern, ja, ich bin ein mädchen, das is nur ein geflügeltes wort in meiner welt.)

und jetzt zu W. langsam habe ich das gefühl der macht entwerder mittwoch abend oder donnerstag mogens ne therapie... denn wenn es streß gab ruft er grundsetzlich am donnerstag um die mittagszeit an... freak. aber ich bn froh, dass er sich gemeldet hat und werde heute auch noch zu ihm fahren. das hat nur genau einen hacken. ich muss M. heute alleine lassen. dabei hätte ich den abend echt gerne mit ihr verbracht. ich weiß auch nicht wo ich ohne meine süße heute wäre. und das meien ich nicht auf die wohnsituation  bezogen. egal was ist, ich muss es ihr nicht mal ausführlich erzählen und schildern, da sie einfach weiß, was in mir vorgeht. sie ist ein wunderbarer mensch nd ich bin so froh, sie gefunden zu haben. das wir für einander geabaut wurden ist nicht das besondere an dieser sache. für jeden menschen wird ein anderer gebaut, aber wir hatten das glück uns zu finden und das ist das fantastische! (->satre) sie ist ein echter engel, und njur deswegen kann ich heute zu ihm fahren. denn sie ist großartig und weiß, dass ich den kontakt zu ihm auch brauche, und sie versteht es wirklich und nickt niht nur und sagt, es wäre schon in ordnung. es gibt njur eine sache, die mir echt stinkt: warum habe ich den menschen mit dem diese freundschaft so einziegartig, unkompliziert, vertraut und perfekt ist erst so spät kennengerlernt???

Süße, ich liebe dich!!! sorry, dass ich diesen abend diesem kleinen psychoboy widme, der mein bester freund ist! :D

14.10.10 15:33


Werbung


el corazón negro

eu... der traum ist aus!!!

freitag war eigentlich ganz cool, ich bin abends mit zu W. gefahren, wir sind die ganze nacht durch seine regnerische stadt gelaufen, haben gequatscht und gelacht. es war genau wie früher. total schön. ich hab mich echt wohl gefühlt, aber wir wissen ja, wenn eine sache wieder richtig gut läuft muss ja irgendwas anderes voll verkacken. und natürlich: ich bin also am samstag mit W. am treffpunkt angekommen und B. war da. ich habe mich voll gefreut. auf einmal kommt die blonde schlampe und ja, die idioten haben sich geküsst!!!

sie haben sich die ganze zeit geküsst. und und und... ich war kurz davor zu platzen, am liebsten hätte ich meine bierflasche zerschlagen und mir in die pulsadern gehauen! am avbend war dann die geburtstags party von T. W.´s band hat auch gespielt. war ganz geil der abend, vor allen dingen gab es unmengen an free-alkohol. also habe ich mir dermaßen die kante gegeben, dass es schpn nicht mehr lustig war. M. und ich waren beide ziemlcih voll und hatten dann auch ziemlcih viel spaß. wir habben dann bei nem kumpel gepennt. am nächstn tag erfuhr ich dann, dass die blonde bitch auch nooch mit mindestens einem weiteren mann was hat. eigentlich ganz schön, zu wissen das B. also in der selben situation ist wie ich. nur das er es nicht weiß.

also dem entsprechend fühl ich mcih halt acuh, verarscht, ausgenutzt und irgendwie auch betrogen. perverse situation, perverses leben, alles ein bischen scheiße!

morgen erstmal zum jugendamt. dann eventl. nochmit W. treffen. vielleicht wird der morgige tag ein bissl besser... jaja als ob...-.-*

>>mein herz wird immer wieder eingefroren, aufgetaut und ins feuer geworfen... jetzt kommt es aus dem feuer. meine verkohltes herz. mein schwarzes herz. me corazón negro...<<

26.9.10 23:29


jim beam, freund und helfer in der not...-.-*

und weiter gehts im text...

gestern hat B. bei uns geschlafen. eigentlich war ja ein gemütlicher whiskey abend mit M. und S. geplant. aber das geriet ohnehin ein wenig durcheinander da S. ihren ex oder was auch immer er sein mag wieder angeschleppt hat. naja, wir haben uns dann alle zusmmen noch ein paar gläschen gegönnt. ich bin dann mit B. auf mein zimmer.

"er beginnt mich am hals zui streicheln, ich teile ihm mit, dass dies eine schlechte idee ist, da ich davon ungeheuer geil werde, genieße es ber dennoch. er lächelt mich an. stimmt mir ironisch zu und schiebt seine hand unter mein t-shirt. jetzt streichelt er meine seit. ich schiebe ihn halbherzig weg, denn eingentlich finde isch es wunderschön. er scheint das zu merken, er nimmt meine hände und legt sich darauf. ich habe keine chance mcih zu wehren und er tut weiter dinge mit mir, die mich um den verstand bringen. ich erzähle ihm, dass es sexueller missbrauch ist. im hintergrund läuft der nirvana song "rape me". wir erkennen den zusammenhang und beginnen zu lachen. er streichelt mich immer noch und sagt permanent so wundervolle dinge zu mir. es geht eine ganze weile so. dann steht er auf um auf die toilette zu gehen. bevor er durch die tür geht schaut er mich an und fragt ob er etwas zum abschied bekommt,ich gebe ihm einen kuss. nur einen kleinen auf die lippen. er kommt wieder und legt sich neben mcih. er fixiert wieder meine hände und beginnt meine brüste zu streicheln. ich drehe mcih zu ihm, will ihm sagen dass er mir einen richtigen kuss geben soll bevor wir da weiter machen. als ich anfangen möchte zu sprechen küsst er mich. es ist einer der tollsten küsse, den ich je erhalten habe.er legt sich au fmich. wir küssen uns und sprechen ab und zu und, naja tun eben dinge.auf einmal sind wir beide naackt. ich möchte mit ihm schlafen, mehr als alles andere in diesem moment. es geht eine ganze weile soweiter. wirrauchen eine zigarette. auf einmal bekommt err einen krassen backflash von dem weed, dass er sich vorher am tage reingezogen hat. die erektion, die er 2 1/2 stunden vor sich hergetragenhat verqschiedet sich. wir tunnoch einieg minuten lang dinge. dann lege ich michin seine arme und versuche einzuschlafen. ich bin aüßerst frustriert darüber, dass wir nicht mit einander geschalfen haben. denn nach diesem schier unendlichn vorrspiel bin ich so unsagbar geil, dass es echt schon weh tut... aber wenn ich ihn anschaue und an den abend denke, ist es okay. es war sooo wunderschön. ich liege einiege zeiot wach. er wacht irgendwann auf, wir gehen noch kurz spazieren, er raucht einen weiteren joint. wir legen uns wieder hin. es war eine der schönstn nächte in meinem leben."

am nächsten tag haben wir uns niht einmal mehr geküsst. die berührungne der nacht schienen wie aufgehoben, ungeschehen. er war nicht direkt abweisend aber doch schon ein wenig kühl. ich bin mir unsicher,was ich denken soll.diese wundervolle naacht und anschließend nicht einmal ein kuss. ich buin fertig. ich bun verliebt. und verwirrt. es fühlt sich so gut aan und tut so weh.

und jetzt sitze ich mit mr. jim beam auf der couch, rauche undbetrinke mich. wenn alles nicht hioft habe ich aber auch nich ein paar lustige kekse. ich höre jetzt auf zu schreiben un besauffe mich gepflegt...

23.9.10 23:22


rückrat gesucht!!

also, meine gedanke pogen gerade mal wieder in meinem kopf herum. ich versuche trotzdem mal halbwegs chronologisch vorzugehe!

zum thema mutter: es war irgendwann letzte woche, ich war gerade aufgestanden um zu meiner arbeit zu fahren. da bekam ich eienn anruf von meiner mutter. sie erzählte mir, dass attila (mein hund) sehr krank ist. sie bat mich, täglch vorbei zukommen um mich um das trier zu kümmern. ich war selbstverständlich sehr aufgebracht und besorgt, außerdem freute ich mich wahnsinnig darüber die chance zubekommen meinen schatz wieder zu sehen. aber die sache mit der täglichen hundebetreuung und dem ganztagsjob stellten eine kontroverse da. also, da in meinen augen jedes lebewesen vor jeden job geht, kündigte ich meinen job. ich stehe auch nach wie vor zu dieser entscheidung. unnötig war sie dennoch. denn wie sich herausstellte handelte es sich um eine relativ harmlose scheinschwangerschaft. dieser fakt war mir auch egal, durfte ich doch meinen hund wieder sehen. aber am dritten tag, lief dann wieder alle schief. wir stritten, schlugen uns gegenseitig die hundeleine ins gesicht. sie forderte mich auf zu gehen. das tat ich, attila lief mir hinterher. sie rannte uns nach, griff den hund und verschwand ebenfalls von der bildfläche. das mit attila hat sich also erledigt. und das mit dem job auch! ich muss aber gestzehn, dass es mir hinsichtlich auf dieses ereigniss überhaupt icht so schlecht geht, wie man vermuten könnte. schön ist es dennoch nicht!

aber kommen wir zu punkt zwei, der grund aus dem ich dringend ein (neues) rückrat benötige.

ich hatte die sache mit B. ja weitesgehend in griff. aber dann kam das wochenende. freitag hatte ich eine relativ anstrengende und emotionale aussprache mit W. er wollte dann den abend mit mir verbirngen, dies war für mich aber leider nciht machbar. darauf hin war er auch wieder sauer, aber egal. am samstag fragte er mich dann, ob ich zeit hätte füe einen dvd abend bei ihm. er wollte noch zwei weitere personen dabei haben um eine chilolige runde zu haben. naja, wie das schicksal nun mal spielt stand B. gerade daneben. so frgte W. ihn also (ich dennke, dass er das in der hoffnung tat, mir etwas gutes zu tun, da er die letzten sequenzen des dramas nicht mitbekommen hatte). B. war auch sehr begeistert von dem plan. eine vierte person fanden wir nicht mehr. schon auf der zugfahrt zu W. hatte ichmirt geschworen, niochtmal daran zu denken, beispielsweise meinen kopf an B.´s schulter zu lkegen. als wir dann bei W. wahrn saß ich direkt neben B. er zog mich die ganze zeit zu sich herüber auf seinen schoß, begann michnicht merh loszulassen und streichelte mich. ich hätte mih vom kopf her so gerne dagegen gwährt, aber ich genoß es leider viel zu sehr. geschlafen habn wir in dieser nascht im VW bus. eine kleine matratze für uns drei. der abend war aber noch echt luatig. ich hatte viel spaß, gerade auch mit W. es war einfach alles wie "früher". naja, ziehen wir das jetzt nich unnötig in die länge, es war wunderbar, und selbstverständlcih schöief ich die ganze nacht in B.´s armen. naja, was heißt schlafen, ich zwang mich selbst dazu wach zu bleiben um keine sekunde dieser wunderbaren macht zu verpassen. und da wr es dann acuh schon echt vorbei mit "ich bin über ihn hinweg". am nächsten morgen war auch noch alles ganz lustig. aber irgendwann war W. wieder mega seltsam und angepisst. ich hab das nicht verstanden und finde es schade und traurig, da wir so eine schöne zeti hatten. aber so ist er, damit muss ich wohl leben... ich bin dann mit B. zurück zum treffpunkt gefahren. als ich zu hause war, konnte ich an nichtss mehr denken, als an ihn. wir er mich ddie gaze nacht strichelte und mich immer näher und fester an sich heranzog. wie glücklich ich war. dieses bauchkribbeln, diese krasse wohlgefühl. M. und ich hatten dann noch besuch von unserem lieblingsschwulen. auch der hatte liebeskummer, wie M. und ich, wir haben gequatscht und einen film geschaut. dann waren wir am pc und haben die profil unsere jeweiligen kerle angeschaút. und was musste ich auf einmal in B.´s beziehungsstatus sehen??? "romanze"!!! ich bin total ausgerastet. ich kam nicht mehr klar. er liebkost mich die ganze nacht, es war alles so wundervoll. und er trägt romanze ein, damit konnte er ja auch nur die blonde schlampe meinen... was ich also die letrzten 24 stunden gefühlt und gelitten habe, kann ich gar nicht aufschreiebn. muss ich auch nicht, denn es gibt eine ebenso dumme wie amüsante wendung in dieser geschichte. ich war vorhin wieder auf seinem profil. und seine romanze hatte die vberlinkung auf seiner seite zugelassen, so das ich sehen konnte, wer es ist. so und jetzt alles comedy fans aufgepasst: es war nur ein scherz, seine "romanze" ist sein bester freund...

also die letzten 24 stunden waren der  horror, nur weil sein bester freund und er auf irgendeinem trip amüsiert darüber waren sich als romanze zubeschreiebn. ob ich das jetzt lustig finde oder mir einfach in den koppf schießen soll weiß ich allerdings echt nciht. naja, dass musste jetzt einfach mal alles gesagt werden... weiteres aus meinem schrecklich verkorksten leben gibt es dann morgen...

...und das herz ist ein muskel in der größe einer faust...

und trotzdem macht es mich soooooo fertig!

21.9.10 00:09


IMMER WEITER!!!!

ja, es geht immer weiter. es wird nie enden. dieses ewigw hin und her, mal gut mal schlecht. meine chefin hat mich heute versezt. also heute quasi frei. ansich läufts im job aber ganz gut. dafür ist W. am rumspacken. ich habe keine ahnung, was in seinem kleinen haarigen kopf abgeht. den einen tag ist es so wunderschön, er ist für mich da, und ich für ihn. wir reden und haben dieses wunderschöne gefühl von vertrautheit. und ein appr tage später ignoriert er mich und nimmt alle fotos von uns aus dem netz. das soll nochmal jemand durchsteigen. vor allesn dingen wenn man bedebnkt, dass in der zwíschenzeit nichts, aber auch gar nicht weiter vorgefallen ist. ich hab ihm jetzt eine mail geschrieben, und hoiffe, dass er seinen kleinen knochigen arsch in bewegung setzt und antwortet. es ist einen schreckliche vorstellung, dass er kein elementarer bestandteil meines lebens mehr ist. ich hoffe, das wird nicht passieren. zum anderen gibt es aber auch wieder positives. ich wohne jetzt fest bei S. und M. es ist echt super. es ist echt wunderbar! ich habe zum ersten mal in meinem leben so ein gefühl von familie. ich habe die beiden soo lieb, und ich fühle mich so willkommen. ich hoffe, es wird echt noch lange so bleiben! dieses gefühl zu hauise zu sein und angekommen zu sein ist so unbezahlbar! menschen um mich zu haben, die mich verstehen und nehmen wie ich bin. und bei allen seltsamkeiten und aller scheiße die mir das leben so vor die füße wirft, weiß ich jetzt zu mindest, dass ih einen rückhalt habe. und das andere positive wäre dann wohl, dass es B. scheiße geht! ER hat seinen job verloren, bei IHM läuft es kacke. und ich schaffe es tatsächich mich darüber zu freuen und ihm das gefühl zu vermitteln, dass es mir egal ist. das macht mich echt stolz, da meine gefühle für ihn irgendwie auchnach wie vor noch vorhanden sind. naja, so gut ghet es mir jwtzt gerade trotzdem nicht, da ich wiedre mega streßmit der mutter habe. aber das sind so die dinge, die mich mein leben lang begleiten werden. wenn ich eins aus den letzten jahren gelernt habe, dann das ichmich damit zufrieden geben muss das niemals alles in meinem leben laufen kann. aber bei wem ist das schon anders? ich schalf jetzt en runde.
14.9.10 14:00


JOB!!!

ich habe einen job! heute war mein zweiter arbeitstag! die sache ist ssooo genial, ende nächster woche ist meine probezeit vorbei, dann kann ich eine festanstellung bekommen, 1000 euro netto! is zwar echt anstrengen, arbeitszweiten sind von 10.00 bis 19.00 uhr aber es ist geil! und das beste ist einach, dass ich viel besser über sie sache mit B. hinweg kom,me. er hat echt schon krass an wichtigkeit verloren. dank der tatsache, dass ich mich voll in die arbeit reinsteigere! ich hab W. davon geschriebn, und selbstverständlich hat er nicht geantwortet.

am samstag bekomme ich besuch von einer internetbekanntschaft, bin echt gespannt auf den kerl. ich meine beziehungsmäßig wird da nichts gehen, erstens ist er mir ein bissl zu alt, und zweitens hat die sache mit B. dafür doch zu sehr reingehauen.

naja, ich hab zwar noch furchtbar viel zu bloggen, aber ich muss nioch ein paar sachen für die arbeit vorbereiten. wenn ich damit fertig bin schreib ich vllt nochmal, ansonsten morgen.

8.9.10 20:56


vorbei....

okay... dann mal erst eine gute naricht: ich habe jetzt gewissheit, was B. angeht. zum anderen aber auch eine schlechte naricht: es ist eine verdammt traurige gewissheit.

er hat so ne blöde blondine, aber mit der soll wohl schon seit unserem ersten date was laufn. ich bin wirklich fertig. ich bin gestern extra am treffepunkt geblieben, und habe ein super konzi mit meinen besten abgesagt. nur um bei ihm zu sein. naja, ich durfte dann einfach dabei zuschauen, wie die beiden sich permanent küssen... dann sind B. ein paar andere leute und ich zu einem kupel gefahren, allerdings ohne seine blonde schlampe. und da beghann er dann mich richtig zu enttäusche. das die andere koksen, weiß ich, habe ich ja selbst oft genung gemacht. aber jetzt halt schon seit ewigkeiten nicht mehr. und ich war mir sicher, dass er außer gras und ritalin nichts anfasst. und während die verachtung gegenüber meinen kummpels mal wieder in mir aufstieg als ich ihnen beim drängeln um den tisch zu schaue, sehe ich wie er de3r nächste ist, der den geldschein in die hand nimmt. das war übel und tat weh...

meine laune war gestern schon voll im kelller, weil ich mit der mutter telefoniert habe. das bild von B. und der blonden, hat es selbstverständlich nicht besse gemacht. und dann sitze ich voll fertig mit ner zigarette auf dem balkon unseres kumpels und B. kommt raus zu mir. wir unterhalten uns. und eigentlich war es shön. wennman die hintergrund situation einmal außer betracht lässt. aber dann kommt er und men nur :"baby, das wird schon wieder." das ist doch lächerlich. ich muss mitr das von dem frisch geküssten und zugekoksten B. sagen lassen?! einfach zu viel für mich. ich kann auch einfach keinen klaren gedanken fassen. ich denke ich werde die situation noch mal genauer erläutern, wenn ch wieder ein bischen auf mein leben klar komme...

5.9.10 18:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung